Betriebliches Gesundheitsmanagement

Präventionsleistungen der Deutschen Rentenversicherung

Das Programm der Deutschen Rentenversicherung gliedert sich in vier abgestimmte und aufeinander aufbauende Phasen

Initialphase

Erkennen des persönlichen Gesundheitszieles, sowie praktische und theoretische Schulungen.
Dauer: 3 Tage im Rehazentrum Pinneberg (Freistellung 3 Tage)

Trainingsphase

In der Gruppe werden die neu erlernten Strategien anhand praktischer und theoretischer Inhalte vertieft. Sie gewöhnen sich daran, Sport, Entspannung und gesunde Ernährung in den  individuellen Lebensalltag zu integrieren.
Dauer: 24 Termine á 90 Minuten an 2 Tagen pro Woche – berufsbegleitend, außerhalb der Arbeitszeit

Eigeninitiativphase

Eigenverantwortliche Vertiefung des Erlernten und Festigung des Trainings. Die Teilnehmer setzen das Erlernte eigenständig um und machen aus ihren Vorsätzen feste Gewohnheiten.
Dauer: max. 6 Monate

Refreshertag

Auffrischung und Festigung des bisher erlernten, gesundheitsfördernden Verhaltens.
Dauer: 1 Tag im Rehazentrum Pinneberg (Freistellung 1 Tag)

FAQs - Fragen zum Präventionskonzept

Wer kann an der Maßnahme teilnehmen?

Jeder Arbeitnehmer mit beginnenden gesundheitlichen Einschränkungen oder erhöhtem Risiko auf gesundheitliche Beeinträchtigungen am Arbeitsplatz.

Wann startet die Maßnahme?

Wir bieten mehrere Starttermine im Jahr an. Die Initialphase findet meist von Mittwoch bis Freitag statt.
Sollte ein von uns vorgeschlagener Termin aus beruflichen oder privaten Gründen für Sie nicht möglich sein, kann selbstverständlich ein anderer Termin wahrgenommen werden.

Wer bezahlt die Maßnahme?

Die Deutsche Rentenversicherung übernimmt die Kosten der Maßnahme für die Durchführung. Ausgenommen ist die Eigeninitiativphase.
Der Arbeitgeber stellt Sie für die Initialphase und den Refreshertag frei. Weitere Kosten entstehen dem Arbeitgeber oder Ihnen nicht.
Die Trainingsphase wird berufsbegleitend durchgeführt und ebenfalls durch die Rentenversicherung finanziert.

Sie möchten teilnehmen - was ist zu tun?

Das Rehazentrum Pinneberg ist Ihnen bei allen Schritten behilflich und übernimmt die gesamte Organisation des Ablaufes im Rahmen der kostenlosen Präventionssprechstunde. Nehmen Sie einfach Kontakt zu Frau Lüder oder Herrn Gesang auf (Durchwahl 04101 3785-15 oder -13).

Eine Anerkennung der deutschen Rentenversicherung ist Voraussetzung zur Teilnahme. Die Platzvergabe erfolgt nach Reihenfolge der Kostenzusage durch die Rentenversicherung.

Auf der Seite der Deutschen Rentenversicherung erhalten Sie weitere Informationen:

http://praevention.drv.info/